hilfe für
forschende

Starthilfe für ein Startup

Wie finden Stiftungen leichter gute Projekte? Und wie Forschende einfacher Fördergelder? Einem Startup in diesem Feld gab GECKO Starthilfe.

 

Es war an einem warmen Herbstabend während der zweiten Pandemiewelle. Der Chirurg Reto Kaderli und der Internist Benny Wohlfarth trafen sich auf der Dachterrasse des Berner Inselspitals, um den Sonnenuntergang zu betrachten. Doch das Virus liess die beiden auch nach Dienstschluss nicht los. Bald drehte sich das Gespräch darum, wie die Pandemie nicht nur ihren Klinikalltag prägte, sondern auch laufende Projekte in Forschung und Lehre belastete. Ihre eigenen Projekte und jene zahlloser anderer junger Wissenschaftler:innen.
Dann hatten die zwei eine Idee.

 

So ist SCINION (Scientific Union) entstanden, eine neue Wissenschaftsplattform, konzipiert von Medizinern und Informatikern mit langjähriger Erfahrung im Bereich der Forschung, aber auch der praxisorientierten Arbeit. Die Plattform will Stiftungen und Forschende gleichermassen unterstützen: die einen bei der Suche nach erfolgversprechenden Arbeiten, die anderen beim Einwerben von Fördergeldern.

 

GECKO durfte mithelfen, die Idee voranzubringen und bekanntzumachen.

 

Kommunikationsberatung

Medienarbeit